Wann?
Datum - 9. Juli 2022 - 10. Juli 2022
10:00 - 17:00

Wo?
Hundezentrum Kipfenberg

Teilnahmegebühr:
ab €200,00


Nasenarbeit liegt voll im Trend! Sie ist eine möglichst artgerechte Auslastung für jeden Hund.

Dieses Wochenendseminar eignet sich sowohl für EinsteigerInnen in die Nasenarbeit als auch für fortgeschrittene Teams.
Es gibt einen kleinen Einblick in drei Bereiche der Nasenarbeit: Stöbern nach Gegenständen, Geruchsunterscheidung und die Spurensuche (Eigenspur, Rückspursuche, Wurstwasserspuren).

Nach einer kleinen theoretischen Einführung zur Hundenase und was „man“ damit alles so anfangen kann, geht es praktisch weiter.
Im ersten Praxisteil beschäftigen wir uns mit dem Stöbern nach Gegenständen. Hierbei üben wir die Suche an sich und die gewünschte Anzeige. Je nach Trainingsstand des Hundes werden verschiedene Schwierigkeitsgrade gezeigt.

Nach der Mittagspause folgt der zweite Praxisteil: Die Geruchsunterscheidung.
Hierbei werden verschiedene Trainings-Möglichkeiten vorgestellt. Angefangen bei der klassischen Eigengeruchs-unterscheidung hin zum Geruchsmemory.

Auch am zweiten Tag starten wir mit einer kleinen Theorieeinheit und verbringen den restlichen Tag dann mit Praxis.
Wir widmen uns im ersten Praxisblock allem Wissenswerten rund um die Spurensuche auf Wurstwasserfährten und die Rückspursuche in Kombination mit dem Apportieren. Der andere Praxisteil beschäftigt sich mit Würstchenschleppfährten die zum Trailen auf der eigenen Spur ausgebaut werden. Beide Arten der Spurensuche werden mit Leine durchgeführt, die Rück-Spur-Suche ohne Leine.

Das Seminar findet abgesehen vom Theorieteil ausschließlich draußen statt.
Aus organisatorischen Gründen können nur Hunde teilnehmen, die sozialverträglich mit anderen Hunden sind bzw. in deren Nähe gut gehändelt werden können. Ansonsten gibt es keine Voraussetzungen.

 

Die Referentin

Pia Gröning leitet als zertifizierte Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK/BHV in Marl (Kreis Recklinghausen) die Hundeschule und das Seminarzentrum Pfotenakademie Ruhrgebiet (www.pfotenakademie.de).
Sie wird aktuell begleitet von ihrem Großen Münsterländer und einem Setter-Spaniel-Mix aus dem Auslandstierschutz – die sie beide gelegentlich jagdlich führt. Pia hat Pädagogik mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung und Psychologie studiert.

Pias Schwerpunkt ist das Gehorsamstraining und die Beschäftigung von jagdlich interessierten Hunden – somit ist die Nasenarbeit ein großer Bestandteil im Training. Sie gibt seit vielen Jahren Seminare und Vorträge rund um diese Themen. Sie ist zusammen mit Ariane Ullrich die Autorin des Buches „Antijagdtraining – wie man Hunde vom Jagen abhält“.
Inzwischen ist von ihr auch die gleichnamige DVD erschienen, so wie einige andere DVDs, Publikationen und das Buch „Der Tierschutzhund – Start in ein neues Leben“, so wie „Spiele & Action für Jagdhunde“. Anfang 2016 erscheint von Pia eine DVD zum Thema Nasenarbeit.
Pia ist des weiteren Autorin, Dozentin und Prüferin für die ATN, eine Schweizer Fernuniversität für Hundetrainer, Tierpsychologen etc..

Anmeldung

noch 17 Plätze frei
Ticket-Typ Preis Plätze
Teilnehmer mit Hund €240,00
Teilnehmer ohne Hund €200,00


Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Weiterhin erkläre ich mich bereit, dass die Verwendung meiner Daten für werbliche Zwecke für ähnliche Waren und Dienstleistungen nicht ausgeschlossen ist. Gegen diese Erklärung kann jederzeit kostenlos schriftlich widersprochen werden. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden.